Bischofsvisitation

 

Am 11. März hat Bischof Dr. Benno Elbs, der seit 30. Juni 2013 Bischof der Diözese Feldkirch ist, den Pfarrverband Brederis-Meiningen besucht.

 

Die Visitation wurde von Pfr. Mag. Antony Jose Payyapilly zusammen mit den beiden Pfarrgemeinderäten mustergültig vorbereitet und durchgeführt.

Den beiden geschäftsführenden Verantwortlichen, Jutta Maissen für den PGR Brederis und Susanne Tagwercher für den PGR Meiningen, gebührt ein großer Dank.

Viele Menschen nutzten die Gelegenheit, dem Bischof zu begegnen und mit ihm ins Gespräch zu kommen und so war es nicht verwunderlich, dass die Pfarrkirche übervoll war. Auch die politische Prominenz ließ es sich nicht nehmen, dabei zu sein, wenn einmal der höchste kirchliche Würdenträger Vorarlbergs in Brederis zu Besuch ist: die beiden Bürgermeister Thomas Pinter (Meiningen) und Ing. Martin Summer (Rankweil), sowie die beiden Gemeinderäte von Rankweil, Helmut Jenny und Christoph Metzler, sind zu dieser Feier gekommen.

Susanne Tagwercher und Jutta Maissen hießen den Bischof zu Beginn des Gottesdienstes, der zugleich auch Gedenktag für Irma Brändle und den früheren Pfarrer von Brederis Franz Troppe war, herzlich willkommen. Ein Höhepunkt des festlichen Ereignisses war mit Sicherheit die Predigt von Bischof Elbs, die die „Liebe Gottes“ für jeden Augenblick im Leben, die „Gemeinschaft/Zuwendung“ und die vielen „Lichtträger“ für die dunklen Seiten des Lebens zum Inhalt hatte. Ein Kernsatz von ihm: „Wer nicht liebt, der weiß nichts von Gott, Gott ist die Liebe“.

Zur Euphorie, Freude und Begeisterung, die während des gesamten Gottesdienstes spürbar war, trug der Chor imPuls bei, dessen musikalische Leitung in bewährten Händen von Frau Amann-Ledetzky, stand. Diese Freude, aber auch eine gewisse Erleichetrung war beim Hausherrn Pfr. Antony Payyapilly spür- und erkennbar, als alles vorüber war und er Bischof Benno Elbs herzlich danken konnte für sein Kommen, die guten Ratschläge, sein offenes Wort und die Bestärkung im Glauben!

 

Als Zeichen des Dankes überreichte der Pfarrer von Meiningen und Brederis dem Bischof ein dekorativ gestaltetes Brett, auf dem die Titel seiner Bücher mit einigen darin enthaltenen Leitsätzen aufgelistet waren.

Nach dem Gottesdienst war die ganze Kirchengemeinde zu einem einfachen Mittagessen im Bresner-Saal eingeladen, im Anschluss konnten die zahlreichen Gäste an den Bischof noch Frage richten, bequeme aber auch einige unbequeme. Geschickt moderiert von Christoph Metzler versuchte der Bischof jede Frage nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten. Nebenbei fand sein neuestes Buch „Rückenwind“ - handsigniert - reißenden Absatz.

 

Der Besuch von Bischof Dr. Benno Elbs war für die beiden Pfarrgemeinden eine große Ehre und ein besonderer Moment. Es war ein kirchliches Fest, das gekenn-zeichnet war von Zusammenarbeit, lebendiger Gemeinschaft, Einsatzbereitschaft und Freude.