Familienmesse-Team

 

"Ich denke an Dich. 

Ich erzähle von Dir. 

 

Ich spüre Du bist bei mir."

 

Wenn diese Worte zum Kreuzzeichen gesprochen werden, dann ist Familienmesse. 

 

Rund fünf Mal im Jahr gestalten Isolde Feurstein und Simone Amann mit viel persönlichem Einsatz und Elan diesen Gottesdienst, der nicht nur bei Kindern gut ankommt. 

 

Was steckt hinter dem Gedanken "Familienmesse"? Für Isolde sind zwei Themen zentral: "Lebendige Kirche" und "kindergerechter Gottesdienst". Wer schon einmal an der Familienmesse teilgenommen hat, spürt hautnah, dass es Isolde und Simone gelingt, diese Ziele umsetzen. 

Die Kinder wirken aktiv an der Gottesdienstgestaltung mit, lesen die Fürbitten, singen und beten gemeinsam am Altar das "Vater unser" und werden manchmal auch in die Lesung - zumeist eine Geschichte - mit einbezogen. Und das ganze ohne langwierige Vorbereitung - zumindest nicht für die Kinder. Rund 15 Minuten vor dem Gottesdienst besprechen Isolde und Simone mit den Kindern kurz das Thema und verteilen die Aufgaben. Es kommt schon einmal vor, dass ein Kind eine Scheu hat, aber sich dann doch einen Ruck gibt, mit zu tun. Die Gemeinschaft macht eben vieles möglich. Ein Grundgedanke, dem auch in der Familienmesse viel Platz eingeräumt wird. 

Isolde und Simone sind ein eingespieltes Team - musikalisch, kreativ und "aufgeweckt". 

Die "ideale Besetzung", um Kindern - und allen anderen Kirchenbesuchern - eine lebendige Kirche näher zu bringen. 

 

Herzlichen Dank für euer Engagement in unserer Pfarre!