Pfarrkirchenrat

Die Kirche ist ein Ort des Gebets und der Einkehr. Aber natürlich muss sich auch die Kirche um (betriebs-) wirtschaftliche Belange kümmern. Beispielsweise ist vom Pfarrkirchenrat die Kirchenrechnung (Einnahmen und Ausgaben) zu prüfen und zu genehmigen. Weiters hält der Pfarrkirchenrat engen Kontakt zu Behörden und Ämtern bzw. zur Diözese, insbesondere wenn es um bauliche Agenden (Abstimmung bei Renovierungen, Förderansuchen etc.) geht.

 

Welche Voraussetzungen sind für eine Mitgliedschaft im Pfarrkirchenrat erforderlich?

Im § 7 der Pfarrkirchenratsordnung der Diözese Feldkirchsteht dazu folgendes: "Zu Mitgliedern des Pfarrkirchenrates können nur volljährige katholische Laien bestellt werden, die nach den Grundsätzen des Glaubens leben, in der Pfarreihren Wohnsitz haben, allgemeines Ansehen und Vertrauen genießen und nicht Kirchenangestellte der Wohnortpfarre sind. Weiters sollen sie über entsprechendes Fachwissen oder Erfahrung in Finanz- und Verwaltungsangelegenheiten oder im Bauwesen verfügen."

 

Die Funktionsperiode des Pfarrkirchenrates beträgt fünf Jahre.

Vielen Dank an unseren Pfarrkirchenrat für die Übernahme dieser wichtigen und ehrenamtlichen Aufgabe.

 

 

Der Kirchenrat der Pfarre Brederis

besteht derzeit aus folgenden Personen:

 

Pfarrer Antony Payapilly (Vorsitzender)

Franz Böckle (Stellvertreter)

Willi Kaar

Christoph Metzler

Alexander Insam (Schriftführer)